ENGLISCH

LERNEN MAL ANDERS

 

 

2000 Vokabeln in 20 Stunden

 

Hol dir jetzt den kostenlosen Sprachen-Guide mit den 10 wichtigsten Vokabeln der Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch auf:

 

www.sprachenlernenmalanders.com/sprachenguide

 

Trage dich hierfür in den Newsletter ein und wir informieren dich über unsere regelmäßigen Gratis-Aktionen und Neuveröffentlichungen.

 

Ein Baum für jedes Buch

Für jedes verkaufte Buch wird ein Baum in Madagascar, Haiti, Nepal, Indonesien, Mozambique oder in Kenia gepflanzt. Unser Partner für die Aufforstung ist die globale NGO Eden Reforestation Projects. Sie stellen die lokale Bevölkerung ein und schaffen so eine neue Lebensgrundlage für Menschen und Tiere vor Ort.

 

Vielen Dank für deinen Kauf und deiner Unterstützung bei der Aufforstung!

 

Ein Bild, das Feuerwerk enthält.  Automatisch generierte Beschreibung

 

 

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Lautschrift

Lerntechniken

Klangähnliche Vokabeln

Lernhilfen

Wissensnetz

Vorwissen mit Kombinationsgabe

Bewegungspausen

Geschichtenmethode

Kettenmethode

Loci-Methode

Schlüsselwortmethode

Kreative Kombis

Lernkartei

Ethmologische Lerntricks

Lebensmittel

Lernhilfen

Verb trinken (drink)+Personalpronomen

Ausgehen

Lernhilfen

Reisen und Verkehr

Lernhilfen

Natur und Umwelt

Lernhilfen

Konjugation

Bildung

Lernhilfen

Verb haben (to have)

Kultur

Lernhilfen

Wohnen

Lernhilfen

Körper und Gesundheit

Lernhilfen

Charakter und Typ

Lernhilfen

Kleidung

Lernhilfen

Verneinung

Familie

Lernhilfen

Beziehungen und das Leben

Lernhilfen

Freizeit

Lernhilfen

Sport

Lernhilfen

Fragen

Hobby

Lernhilfen

Einkaufen

Lernhilfen

Berufe und Arbeitsleben

Lernhilfen

Denken und Fühlen

Lernhilfen

Handlungen und Verhalten

Lernhilfen

Wirtschaft

Lernhilfen

Kommunikationsmittel

Lernhilfen

Kommunikation

Lernhilfen

Redewendungen

Zeit

Vergangenheitsform (simple past) Verb sein (to be)

Raum

Lernhilfen

Farben und Formen

Zahlen und Maßeinheiten

Lernhilfen

Allgemeine Begriffe

Lernhilfen

Weitere Bücher

Englisch

Spanisch

Französisch

Italienisch

Mit 100 Vokabeln um die Welt

 

Lautschrift

In den meisten Büchern nutzt man als Lautschrift das Internationale Phonetische Alphabet (IPA). Dies ist für viele Sprachenlerner nur schwer oder gar nicht verständlich, da es mit vielen Sonderzeichen arbeitet. Wir verzichten daher darauf bis auf eine Ausnahme (ə zur Unterscheidung zweier e-Laute z.B. in better → bet). Die Lautschrift findest du bei uns nach jeder Vokabel in Kursivschrift, wobei die zu betonende Silbe unterstrichen ist.

IPA

bei uns

Beispiele

Lautschrift

Aussprache wie in

Vokale

æ

ä

bad, sad

bäd, ßäd

zwischen a und ä

ʌ

a

run, must

ran, maßt

satt, Mast

a:

a:

Arm

a:m

Bahn

e/ɛ

e

bed, better

bed, bet

fett, Lende

ə

ə

sufficient

ßəfischənt

Mitte, Tante

ɪ/i

i

fit, sing

fit, ßing

fit

ɪ:

i:

seat

ßi:t

Lied

ɒ

o

lock

lock

Socke

ɔ:

o:

lord

lo:d

Korn

ʊ

u

look, push

luk, pusch

Futter

u:

u:

food

fu:d

Mut

ɜ:

ö:

bird

bö:d

fördern

ai

mind

maind

fein, heiter

au

mouse

mauß

Maus

ei

ei

lay

lei

hey

air, care

eə, keə

wer, Meer

əʊ

əu

low, show

ləu, schəu

Deutsche sprechen

meist „lou“

ɪə

fear, here

fiə, hiə

Bier

ɔɪ

oi

choice

tschoiß

Mäuse

Konsonanten

b d f g h l m n p t

gleiche Schreibweise und weitgehend gleiche Aussprache

k

k

car, make

ka:, meik

kahl, Mikado

s

ß

sun, sad

ßan, ßäd

Fass, Hast

z

s

thousand

thausənd

tausend, Sonne

v

v/f

voice/reserve

voiß/risö:f

Villa/Wein, Alf

w

w

wind

wind

kein deutscher Laut

ŋ

ng

sing, link

ßing, lingk

singen, Link

ð

th

the

thə

kein deutscher Laut

θ

th

thick

thik

kein deutscher Laut

ʃ

sch

ship

schi:p

Schiff

ʧ

tsch

chief

tschi:f

Klatsch

ʒ

sch

garage

rasch

Garage

ʤ

dsch

jeans

dschi:nß

Jeans, Dschungel

 

Lerntechniken

Tu dir und deinem Gehirn etwas Gutes und lass dich ein auf das Abenteuer „Lernen mal anders“. Am Ende dieser Einleitung beherrschst du schon die erfolgreichsten Lerntechniken und 80 englische Vokabeln.

 

Dieses Buch wendet sich an alle Englisch-Lernenden, egal ob Anfänger oder Wiedereinsteiger, die ihren Wortschatz erweitern wollen. Und das auf modernste Art und Weise, mit allen Gedächtniskünsten, welche die faszinierende Welt der Gehirn- und Gedächtnisforschung hervorgebracht hat.

 

Während du den Text über die einzelnen Lerntechniken durchliest, merkst du dir dabei schon die Vokabeln. Viele tausende englische Wörter sind sehr ähnlich der deutschen, spanischen, französischen oder italienischen Sprache. Wir haben über 2000 der häufigsten Vokabeln zusammengestellt, welche zu einem Teil durch aufmerksames Durchlesen in Kombination mit deinem Vorwissen, zum anderen Teil mit Hilfe Gedächtnistechniken in deinem Gedächtnis haften bleiben werden. Die folgenden Beispiele werden dich schnell überzeugen.

 

Klangähnliche Vokabeln

connection – nekschn

die Konnektion, die Verbindung

industrial nation – indaßtriəl neischn

die Industrienation

nut – nat

die Nuss

crisis – kraißiß

die Krise

headline – hedlain

die Schlagzeile, die Kopfzeile

 

Dann gibt es noch Vokabeln, die eine Lernhilfe benötigen. Diese sind von uns mit LH: gekennzeichnet.

 

Lernhilfen

pen – pen

der Stift, der Füller, der Kugelschreiber

LH: pencil – der Bleistift, ähnlich dt. Pinsel

 

honest – onißt

ehrlich

honesty – onəßti

die Ehrlichkeit

LH: ein ehrliches Honorar von ehrlichen Honoratoren

 

to save – seif

(ab)speichern, sichern, retten

LH: Engl. safe – sicher

Der Safe sichert Werte.

 

waiter – wei

der Kellner

waitress – weitrəß

die Kellnerin

LH: Im Deutschen spricht man auch von „aufwarten“.

 

Auf einem Zuckerpäckchen haben wir folgenden Spruch von Albert Einstein gefunden:

Two things are infinite: the universe and human stupidity,

and I'm not sure about the universe.

 

Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; und bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

 

Dieser Satz ist ein sehr treffendes Beispiel für die Ähnlichkeit der deutschen Übersetzung. Mit dem Vorwissen „fin“ für Ende, „stupid“ für dumm und „about“ für über verstehen auch Englischanfänger diesen Satz!

 

Versuch dich einmal selbst an folgendem Zitat:

If you want to live a happy life, tie it to a goal, not to people or objects.

 

An diesem Satz erkennst du auch, dass es wichtig ist, möglichst einen großen Wortschatz zu besitzen. Fehlt oft nur ein Wort im Satz, verstehst du die ganze Bedeutung nicht. Hier könnten es die Wörter „tie“ oder „goal“ sein.

„tie“ heißt nicht nur Krawatte, sondern auch binden und verbinden. Und „goal“ ist nicht nur das Fußballtor, sondern auch Ziel oder Zweck.

 

Die wörtliche Übersetzung lautet also:

Wenn du wünschst zu leben ein glückliches Leben, verbinde es mit einem Ziel, nicht mit Menschen oder Objekten.

 

In gutem Deutsch klingt es so:

Wenn du ein glückliches Leben führen willst, konzentriere dich auf ein Ziel, nicht auf Menschen oder Gegenstände.

 

Wissensnetz

In deinem Gehirn findet sich sicherlich ein ganzer Berg Wissen, geradezu ein Wissensschatz, den du mit neuen Vokabeln verknüpfen kannst. In deinem Wissensnetz sind der deutsche Wortschatz und zumindest gängige Wörter aus dem Schulenglisch fest verankert. Dazu gegebenfalls zusätzliche Kenntnisse anderer Fremdsprachen und Anglizismen, englische Wörter, die in den deutschen Sprachgebrauch eingeflossen sind.

 

Du arbeitest in einem Full-time-Job? Dann fällt es dir leicht, dir die Teilzeit und Gleitzeit zu merken.

full-time – ful-taim

die Vollzeit

part-time – pa:t-taim

die Teilzeit

flexitime – flekßitaim

die Gleitzeit

 

Vielleicht kennst du einen Workaholic? Dann lernst du in kurzer Zeit auch folgendes:

work – wö:k

das Werk, die Arbeit

to work – wö:k

arbeiten

worker – wö:

Arbeiter/in

to go to work

zur Arbeit gehen

working hours – wö:king auəs

die Arbeitszeit

work permit – wö:k pö:mit

die Arbeitsgenehmigung

 

Vorwissen mit Kombinationsgabe

Gehen wir gemeinsam noch einen Schritt weiter und schauen uns Worte mit der Vorsilbe con- an.

Bekannt aus „summa cum laude – mit höchstem Lob“.

 

Aus der lateinischen Vorsilbe cum- (mit-, zusammen, völlig) haben sich im Englischen die Silben con-, col-, com-, cor- entwickelt. Mit diesem Vorwissen fällt es dir wesentlich leichter, dir Vokabeln zu merken, die nicht ähnlich sind, wie zum Beispiel:

to consider – kənßi

überlegen, erwägen, von verschiedenen Seiten betrachen

LH: con – mit, side – Seite

 

Im Folgenden siehst du einen kurzen Auszug von gängigen Anglizismen, der dir zeigt, dass diese Wörter auch wirklich im Englischen in dieser Form existieren und nur einer angepassten Aussprache bedürfen:

concern – kənßö:n

der Konzern, die Sorge, das Anliegen

to concern – kənßö:n

etwas angehen, spenden, beitragen

condition – kəndischn

die Kondition

confused – kənfjußd

konfus, wirr

conflict – kənflikt

der Konflikt

collection – koläktschn

die Kollekte, die Sammlung

comfortable – kamftəbl

komfortabel, bequem, gemütlich

congratulation – kəngrätschuleischn

die Gratulation, die Glückwünsche

control – kəntrəul

die Kontrolle

consume – kənßju:m

konsumieren

conversation – konwəßeischn

die Konversation

co-author – kəu-o:thə

der Ko-Autor, der Mitautor

college – kolidsch

das Kollegium

coalition – kəuəlischən

die Koalition (pol.)

communism – komjunism

der Kommunismus

conference – konfrənß

die Konferenz

constriction – kənßtriktschn

die Konstraktion

corrosion – korəuschn

die Korrosion

corruption – koraptschn

die Korruption

conclusion – kənklu:schn

die Konklusion, der Abschluss

conman – konmän

der Hochstapler, der Schwindler

 

Erweiter tagtäglich dein Wissensnetz! Lies Fachbücher, Dokumentationen und Zeitungen. Wichtig ist, dass du genügend Disziplin aufbringst, um auch wirklich jeden Tag etwas für den Spracherwerb zu tun. Nur steter Tropfen baut den Stalagmiten!

 

Folgendes ist eine gute Hilfe für dich. Besorg dir ein kleines Büchlein oder Notizblock und trage es unterwegs bei dir. Wenn dir nun tagsüber etwas Interessantes begegnet, zu dem du weitere Informationen erwerben möchtest, schreibst du es sofort auf. Bis zum Abend hättest du vieles schon wieder vergessen.

 

Dieses Büchlein wird empfohlen für Gedankenblitze, für Geschäftsideen und zur Weiterbildung. Schreib zum Vokabellernen ebenfalls Wörter oder Sätze auf, die du für nützlich hältst.

 

Setz dir ein persönliches Ziel von 3 bis 5 Begriffen pro Tag. Beschäftige dich am gleichen Abend einige Minuten mit der Übersetzung und falls nötig, versiehst du die Vokabeln mit einer der hier vorgestellten Lerntechniken. Danach kannst du die Wörter noch auf Karteikärtchen schreiben.

 

Bewegungspausen

Während du lernst oder arbeitest, solltest du in regelmäßigen Abständen Bewegungseinheiten einlegen. Nach etwa 20 Minuten Konzentration brauchen Körper und Geist wieder Abwechslung.

 

Steh dann idealerweise auf und beweg dich. Wende Übungen an, die du im Sportverein oder in Kursen gelernt hast. Nutz diese gute Gelegenheit und nimm zusätzlich deine 2 Liter Wasser am Tag zu dir.

 

Geschichtenmethode

Mit der bekannten Gedächtnistechnik Geschichtenmethode kannst du einen Schwung von zehn bis zwanzig Vokabeln auf kreative Weise dauerhaft in deinem Gedächtnis speichern.

 

Angenommen du nimmst dir vor, die englische Tierwelt in deinem Kopf parat zu haben. Deine neue Freundin aus England ist Tierpflegerin. Lerne in kurzer Zeit die Namen der Tiere:

calf – ka:f

das Kalb

pig – pig

das Schwein

sheep – schi:p

das Schaf

goat – gəut

die Ziege

bird – bö:d

der Vogel

eagle – igəl

der Adler

 

Du kannst die klangähnlichen mischen mit den schwierigeren Vokabeln, die eine Lernhilfe (LH:) in diesem Buch bekommen haben.

 

Nun konzentrier dich auf eine kurze Geschichte, ein kleines Drehbuch in deinem Kopf:

Du befindest dich in Cornwall auf einer Landstraße. Du ziehst an einer Leine ein kleines „calf“ hinter dir her. Sprich laut calf, calf, calf und schau das Tier an. Es hat ein lockiges braunes Fell und macht vergnügt muuh.

 

Auf der rechten Seite kommst du an einem Schweinegehege vorbei. 9 junge „pigs“ wühlen dort im Morast. pig, pig, pig… Ein besonders niedliches pig steckst du in deinen Rucksack.

 

Du gehst weiter und plötzlich nach einer Kurve versperrt dir eine Schafherde den Weg. Du bist nun umringt von ganz vielen drängelnden sheeps. sheep, sheep, sheep… dein calf und auch das pig werden unruhig.

 

Und auch dir wird angst und bange, als zwischen den sheeps eine „goat“ auf dich zukommt und deine Beine mit den Hörnern stößt. „Blöde goat, go weiter!“ rufst du laut. Du wünschst dir sehnsüchtig Rettung herbei. In der Ferne siehst du einen Vogelschwarm am Himmel, ganz viele birds! Und wie bei J.R.R.Tolkien rufst du nun auch „Die eagles kommen!“...

 

Solch eine selbstgebastelte Geschichte macht dir Spaß, kann beim Zähneputzen wiederholt werden und ist nach mehrmaliger Wiederholung für lange Zeit in deinem Gedächtnis verknüpft. Die Geschichtenmethode wird angewendet, wenn die Reihenfolge der zu merkenden Worte egal ist. Willst du eine Reihenfolge, verwendest du die

 

Kettenmethode

The donkey – dongki – Esel stolpert über a rabbit – bit – Kaninchen.

The rabbit tanzt mit a duck – dak – Ente.

The duck wird aufgefressen von a lion – laiən – Löwe.

The lion prügelt sich mit a monkey – mangki – Affe.

The monkey macht einen Knoten in a snake – ßneik – Schlange…

 

Dein Gehirn kann sich problemlos zwanzig dieser Wörter merken, wenn die Figuren etwas Besonderes haben.

 

Häng dem Esel eine hübsche Decke um. Das Kaninchen ist ein besonders flauschiges Zuchtexemplar mit Hängeohren. Die Ente ist rabenschwarz. Der Löwe ist entsprungen aus „Der König der Löwen“. Der Affe ist aus einem Film, den du kennst und die Schlange ist gelb/schwarz gestreift.

 

Nimm auch hier immer das Erstbeste, was dir in den Sinn kommt. Je verrückter umso besser. Überleg nicht lange!

 

Loci-Methode

Das Wort Loci kommt vom lateinischen „locus – Ort, Platz“. Wenn in Shows uns die Gedächtniskünstler mit der Wiedergabe von zum Beispiel 50 unterschiedlichen Wörtern aus verschiedensten Themengebieten in korrekter Reihenfolge verblüffen, habe sie die Loci-Methode benutzt.

 

Sie haben sich viele Wege geschaffen, auf denen sie Stationen legen. Auf diese Stationen kommen visuell die zu merkenden Wörter.

 

Zum Beispiel wird jedes Zimmer mit 10 Punkten belegt: 4 Wände, 4 Ecken, Mitte Boden und Mitte Decke. Man kommt durch die Tür (Station 1) und hält sich dann rechts. Draußen wird der Weg zum Bäcker oder zur Arbeit mit Stationen belegt: Gartentür, Laterne, Abfalleimer …

 

Die englischen Vokabeln werden mit der Station verbunden und man kann sie sowohl im Geiste als auch beim Spazierengehen schnell wiederholen.

 

Angenommen, du möchtest heute die englischen Tiernamen lernen. Im Vorfeld hast du dir eine Route gemerkt und verbindest nun den Löwen – lion mit der Rose (Station 1) in deinem Vordergarten. Ein Affe – monkey sitzt auf dem Gartentor (Station 2). Die Schlange – snake baumelt von der Laterne (Station 3)…

 

Falls nötig, kannst du die Lernhilfen zusätzlich auf den Weg legen. Der lion zerrt an einer Leine, der monkey hält einen Mond und die snake erschrickt vor einer Schnake.

 

Diese Wege, auch Routen genannt, können wieder neu belegt werden, wenn der Lernerfolg sich eingestellt hat.

 

Bei den Lernhilfen für die Tiere haben wir die

 

Schlüsselwortmethode

angewandt. Ein anschauliches Beispiel für die bewährte Schlüsselwortmethode bietet uns das Wort:

peak – pi:k – der Gipfel

 

Falls du ein geübter visueller Lerntyp bist, genügt schon das bloße Anschauen von einem Berggipfel auf einem Foto und mehrmaliges lautes Wiederholen „peak, peak“ mit Berühren des Fotos. Andernfalls wendest du die Schlüsselwortmethode an und wirst kreativ.

 

Wie funktioniert diese bewährte Technik?

Du suchst ein klangähnliches deutsches Wort:

„peak“ erinnert dich an das Wort „Pike“ oder „picksen“.

 

Nun nimmst du die Pike (eine Art Lanze) und stellst diese auf den höchsten Gipfel deines Fantasieberges. Stell dir die Szene bildhaft vor. Eine goldglänzende Pike auf dem Gipfel deines Matterhorns.

 

Nimm das erste Bild, welches in deinen Kopf schießt. → Es ist gut! Es hat beste Chancen, dass du dich daran wieder erinnerst, weil es dir und keinem anderen eingefallen ist.

 

Image

 

Das Prinzip ist immer das Gleiche:

  1. Neue Vokabel: peak – der Gipfel
  2. Suche eines möglichst ähnlichen deutschen Wortes: peak → Pike
  3. Verbinden des Wortes bildhaft mit der deutschen Übersetzung: Pike auf Gipfel

 

Kreative Kombis

Steiger deine kreative Intelligenz! Du benötigst Kreativität für die schwierigeren Wörter, die keine oder wenig Klangähnlichkeit mit irgendeinem deutschen Wort bieten.

wheelchair – wi:ltscheə der Rollstuhl

 

Nimm dein Vorwissen, dass chair ein Stuhl oder Sessel ist. Kombiniere nun mit einem Willi aus deinem Bekanntenkreis, den du in den Rollstuhl setzt und herumfährst. Dabei sprichst du mehrmals „Willi im wheelchair“ laut aus.

 

health insurance – helth inschuərənß

die Krankenversicherung

LH: Helden sind immer gesund und in insurance steckt sure – sicher drin.

 

to rescue – reßkju:

retten

LH: Sind dir die Rescue -Tropfen ein Begriff? Sie retten in Not!

 

Vergessen dürfen wir auf keinen Fall die nützliche

 

Lernkartei

Hier sollten auf den Karteikarten die Vokabeln stehen, die du als etwas schwerer zu lernen einstufst. Schreib die Vokabel mit dem Finger auf deinen Oberschenkel oder in die Luft. Das ist eine bewährte Methode aus der Kinderpädagogik. Dabei sprichst du laut mit:

z.B. collaborator – bəreitə Mitarbeiter/in

 

Ein collaborator ist ein sogenannter falscher Freund. Im Deutschen bedeutet es: Jemand, der mit dem Kriegsgegner, der Besatzungsmacht gegen die Interessen des eigenen Landes zusammenarbeitet. Also keinesfalls ein Mitarbeiter!

 

Dann schreibst du das deutsche Wort sorgfältig auf eine Karteikarte. Die Übersetzung mit der angewendeten Merktechnik auf die Rückseite. Arbeite hier mit Farben und/oder Skizzen.

roll – roul

das Brötchen, auch der Müllcontainer

to roll

rollen, walzen

LH: Ich rolle den Brötchenteig in der Hand und werfe die nicht verkauften Brötchen in den Müllcontainer, der daraufhin empört davonrollt. (Skizze)

 

Nimm bis zu 5 Vokabeln pro Karte, notier kurz die Merkhilfe und schieb die Karte dann ins nächste Fach, wenn du mindestens 4 von 5 Wörtern wusstest. Diese Karten kannst du in kleinen Mengen in deine Jackentasche stecken und beim Spazierengehen, in der U-Bahn oder in der Warteschlange wiederholen. Sehr praktisch!

 

Vergiss auf keinen Fall eine Lerntechnik anzuwenden. Sonst bist du beim sturen Vokabelpauken gelandet und das mag unser auf Abwechslung stehendes Gehirn keinesfalls.

 

Jede Vokabel ist zu knacken. Mach einen Sport daraus, die effizienteste, kreativste oder witzigste Idee zu entwickeln. Viel Spaß dabei!

 

Ethmologische Lerntricks